Das Bijou

  Entworfen wurde das Bijou unserer Bauhütte von dem Mitbegründer Br. Percy Renowitzky, einem Porträtmaler. Wilmersdorf war, wie im geschichtlichen Abriss erwähnt (s. auch Menü-Punkt Um 1918), der Ort, in dem die Johannisloge Zu den drei Lilien am 12. April 1919 gegründet wurde.

Wilmersdorf wurde erstmalig 1375 im Landbuch des Kaisers Karl IV als Dorf genannt. Aber schon 1232 und 1240 wurden die Lehnsherren des Gemeindewesens, die Herren von Wilmersdorf, hier erwähnt. Der Gemeindevorstand des späteren Dorfes und dann Rittergutes Deutsch-Wilmersdorf beschloss 1895, drei Lilien als Wappen des Ortes zu bestimmen und über dem Portal des Rathauses anzubringen.

Was lag nun näher, als dass die Gründer unserer Loge aus Wilmersdorf ihr Stadtwappen zum Vorbild nahmen und daraus den Namen der Loge und das Bijou ableiteten. Die Lilien sind in der vorliegenden stilisierten Form ein uraltes Symbol der Unschuld und Reinheit.